TC SW Kehl

Zweite Kehler FREIZEITbörse 2018

03.03.2018

Zum zweiten Mal fand am Samstag in der Kehler Stadthalle die Freizeitbörse statt.

35 Vereine, Institutionen und Behörden zeigten einen breiten Auszug der Freizeitmöglichkeiten, die in Kehl angeboten werden.

Aufs Glatteis ließen sich am Samstag trotz der winterlichen Verhältnisse rund um die Stadthalle weder Teilnehmer noch Besucher der zweiten Kehler Freizeitbörse führen. Aufgrund der Außentemperaturen fanden alle Veranstaltungen in diesem Jahr in den Fluren der Stadthalle und im kleinen Saal statt.

Vorgeschmack auf den Frühling
Am Eingang versprachen die Boote der Kehler Paddlergilde einen Vorgeschmack auf den nahen Frühling und Fahrten durch die Rheinauen und die Kanäle in Straßburg. Verkehrswacht und Polizei informierten im Foyer über ihre Arbeit. Insgesamt waren es 35 Vereine, Institutionen und auch Abteilungen der Stadt, die über ihre Arbeit und die unterschiedlichen Freizeitaktivitäten in Kehl informierten. 

Bühnenprogramm und Gewinnspiele
Auf der Bühne im kleinen Saal präsentierten die Kehler Turnerschaft, die Musikschule Kehl, das Ballettstudio Thomae und das Seniorenbüro Auszüge aus ihrer Arbeit. Der Historische Verein und das Hanauer Museum veranstalteten Gewinnspiele mit direkter Auslosung. 

Die Freizeitbörse hatte im Vorjahr Premiere gefeiert. Entstanden war die Idee vor knapp zwei Jahren als Anregung aus einem Workshop mit interessierten Bürgern, erinnerte Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano in seinen Begrüßungsworten an die Vorgeschichte der Veranstaltung. Dabei schlug er auch einen Bogen zur »alten Tulla«, deren Umbau zum künftigen Kulturhaus derzeit in vollem Gange ist: »Das wird zukünftig für einige der heute teilnehmenden Vereine Treffpunkt sein.«

Autor: Udo Künster
Bericht: bo.de vom 04.03.2018

 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 2012 - 2018 TC SW Kehl e.V.  ::  EMail-Kontakt  ::  Impressum  ::  Datenschutz  ::  Sitemap