Erfolgreiche TC SW Jugend

Freiburger Head Cup - Platz 3: Attila Hüller (Bildmitte)
Freiburger Head Cup - Platz 3: Attila Hüller (Bildmitte)

Beachtliche Erfolge und Entwicklungen unserer Jugendspieler

Attila Hüller

12 Jahre alt, LK20 (2019), spielte in der Saison 2019 in der 1. Bezirksliga U12 für den TC SW Kehl e.V.

Neben den Medenspielen war er auch dieses Jahr auf diversen Turnieren im In- und Ausland unterwegs. So errechte er beim Freiburger TC Head Cup
(Kat. J-2)
das Halbfinale und wurde Dritter. Dabei besiegte er mitunter den an Nr. 3 gesetzten Ben Luca Klein mit 6:3, 7:6, und unterlag nach gutem Spiel erst dem späteren Sieger und Nr. 45 der DTB U12 Rangliste Raphael Stagel mit 3:6, 2:6.

Bei der Jugendbezirksmeisterschaft in Offenburg erreichte er das Viertelfinale, in dem er gegen Jan Scholz (LK17, Nr. 72 DTB U12) mit 3:6, 3:6 unterlag.

In Frankreich konnte Attila in dieser Sommersaison gleich mehrere Erfolge verbuchen. Er erreichte dort fünf Turnierfinals und konnte hiervon vier für sich entscheiden. Somit stieg er mit einer Bilanz von 80% Siegen in der französischen Spielerwertung im Juli von 30/1 (vergleichbar mit LK20) zu 15/5 (LK18) auf.

Er gewann das Turnier in Benfeld gegen Térence Schiele mit 7:5, 6:4 und auch in Gambsheim war er, wieder gegen Térence Schiele, mit 7:6, 4:6; 6:3 erfolgreich.
In Reichstett ging er mit 6:0, 6:2 als Sieger vom Platz. In dem U14 Turnier "Open du Parc in Ostwald" gingen die beiden Endspielgegner bei einem hochintensiven Match bis an die Erschöpfungsgrenze. Bei einem Spielstand von 6:7, 7:6 musste Attilas Gegner leider aufgeben, so dass Attila auch bei diesem Turnier ganz oben auf dem Treppchen stand.

Ganz besondere und faszinierende Eindrücke durfte Attila in Barcelona erleben, wo er dank einer Wildcard erstmals am Tennis Europe Junior Tour "Sanchez-Casal Kids Cup U12" (Kat. 1) teilnahm. Dort spielte er drei Einzel, sowie ein Doppel mit dem Japaner Rito Nakashima. Alle Spiele gingen zwar verloren, jedoch keinen der Sätze zu "null". Angesichts der gehobenen Leistungsklasse (LK7 bis LK12) eine sehr beachtliche Leistung.
Das Qualifikationseinzel gegen den Litauer Dovas Dersonas endete 3:6, 2:6, das Erstrundenspiel gegen den Spanier Pablo Corroto 2:6, 3:6, und das Nebenrundenspiel gegen den Franzosen Quentin Trouillot 3:5, 1:4.

Es war auf jeden Fall eine phantastische Erfahrung für Attila: "Nächstes Jahr kehre ich zurück, zum U14 Turnier!"

Attila Hüller 2019
Attila Hüller 2019
Attila Hüller 2019
Attila Hüller 2019
Attila Hüller 2019
Attila Hüller 2019

Diese Webseite verwendet Werkzeuge, um das Besucherverhalten zu analysieren. Dazu werden auch Cookies eingesetzt. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzinformationen